Nordlicht: So magisch ist der Winter in Lappland

Wie ein flackernder Lichtertanz aus Bögen und Bändern huscht das Nordlicht über den Nachthimmel – erst übernatürlich grün, dann plötzlich in einer bunten Farbpalette explodierend. Mit ihrem einzigartigen Farbenspiel gehören die Polarlichter zu den eindrucksvollsten Naturphänomenen der Erde. Zwischen September und März reisen Menschen aus aller Welt nach Skandinavien, um diesem magisch-mystischen Himmelsspektakel beizuwohnen. Besonders gute Beobachtungsmöglichkeiten herrschen vor allem im hohen Norden Finnlands, in Lappland. Wo die besten Standorte sind und was Sie im Winter sonst noch Tolles in Lappland unternehmen können, erfahren Sie hier.


POLARLICHTER – UNHEILSBOTEN ODER GLÜCKSBRINGER?

In den Schriften jahrtausendealter Kulturen findet man bereits Zeugnisse über Polarlichter. Damals sahen die Menschen in den seltsamen flackernden Lichtphänomenen Botschaften oder Warnungen von Verstorbenen sowie Kämpfe oder Tänze von Göttern. Für die Wikinger waren es Walküren, die über den Himmel ritten und nach Helden Ausschau hielten. Die Samen glauben, dass ruhelose Geister von Mordopfern für die Lichter verantwortlich sind. Und für die Finnen ist es der Fuchs Repu der mit seinem Schwanz Schneeflocken aufwirbelt, die den Himmel mit einem gleißenden Licht überziehen. Für alle Naturvölker im hohen Norden ist der flammende Nachthimmel ein fester Bestandteil ihres Lebens und untrennbar mit ihrer Mythologie verbunden. Doch auch heutzutage ist die Mystik der Lichter nicht ganz wegzudenken. Vor allem Asiaten sind begeisterte Nordlichttouristen. Chinesen glauben, dass die Lichter gebrochene Herzen wieder heilen, und japanische Paare erhoffen sich unter Nordlichtern besonders starke und kluge Babys zu zeugen.

 

Faszination Nordlicht
Faszination Nordlicht | Foto © Visit Finland/Antti Pietikaeinen

Und was sagt die Wissenschaft dazu? Wenngleich die physikalische Erklärung für Nordlichter nicht so geheimnisvoll ist wie die mythischen Deutungen, ist sie nicht minder faszinierend. Die Aurea borealis, wie der lateinische Name für das Nordlicht lautet, entsteht, wenn elektrisch aufgeladene Teilchen des Sonnenwindes aus dem Magnetfeld der Erde auf unsere Atmosphäre treffen. Dort reagieren sie mit Sauerstoff- und Stickstoffatomen, und infolgedessen wird Licht ausgesandt. Bei aller hinter dem Phänomen der Nordlichter steckenden Logik ist es angesichts seiner überirdischen Schönheit doch nicht verwunderlich, dass es die Fantasie seiner Bewunderer beflügelt…


ENONTEKIÖS – DAS ELDORADO FÜR NORDLICHTFANS!

Beste Chancen die spektakulären Nordlichter erblicken bietet das Gemeindegebiet Enontekiös, welches sich etwa 200 bis 300 Kilometer nördlich des Polarkreises befindet. Nirgendwo sonst in Finnland treten Polarlichter so häufig auf wie in Enontekiö. Vor allem in der Gegend um Kilpisjärvi kann man im Winter, zwischen November und Januar, bei klarem Wetter in durchschnittlich drei von vier Nächten dieses Naturschauspiel beobachten. Aber auch in Muoni, bekannt als die Gemeinde mit der längsten Schneesaison in Finnland, herrschen gute Aussichten. Zudem verfügt dieser Teil Lapplands über die frischeste Luft in Europa. Ein Highlight in diesem Gebiet ist der Pallas-Yllästunturi-Nationalpark. Hier wird Ihnen nicht nur eine herrliche Landschaft geboten, sondern aufgrund der Hügel auch einige der spektakulärsten Ausblicke Lapplands. Im Winter ist der Park ein idealer Ort für Langlauftouren vor herrlicher Kulisse, wenn die tief stehende Sonne die endlosen weißen Flächen glitzern lässt.

 

Das Nordlicht lässt sich besonders gut in Lappland beobachten | Foto © Visit Finland/Thomas Kraemer
Das Nordlicht lässt sich besonders gut in Lappland beobachten | Foto © Visit Finland/Thomas Kraemer

ABENTEUER UND ENTSPANNUNG IN FINNLANDS WINTERLANDSCHAFT

Ob Huskysafari, Rentierschlittenfahrt, Schneeschuhwanderung oder Skilanglauf – in Finnlands Winter findet jeder eine passende Freizeitaktivität. Haben Sie Lust auf den Kufen eines Hundeschlittens durch schneebedeckte Wälder und über zugefrorene Sümpfe und Seen zu sausen? Es gibt kaum ein herrlicheres Erlebnis, um die Wildnis und Weite dieser Region auf diese Weise kennenzulernen. Hundeschlittenzentren befinden sich beispielsweise in Äkäskero, Rauhala oder Hetta. In gemütlicher Atmosphäre bekommen Sie von Ihrem persönlichen Guide eine Einweisung und erlernen das sogenannte „Mushen“. Wenn die Hunde sich warmgemacht haben, erfolgt die Ausfahrt mit den Hundeschlitten über eine Strecke von ca. 35 km.

 

Die unendlich weite Winterlandschaft lädt zu vielfältigen Aktivitäten ein | Foto © Visit Finland/Antti Kurola
Die unendlich weite Winterlandschaft lädt zu vielfältigen Aktivitäten ein | Foto © Visit Finland/Antti Kurola

Wem eine Huskytour zu rasant ist, für den eignet sich eine gemütliche Fahrt mit dem Rentierschlitten. Rentiere sind die Haustiere der Lappen, und ein Besuch auf einer Rentierfarm ist eine schöne Ergänzung Ihrer Lapplandreise. Die Begrüßung erfolgt im typischen lappländischen Tipi, wo Sie sich erst einmal vor dem Kamin aufwärmen und etwas über das Leben der Samen und ihrer Tiere erfahren. In Lappland gibt es fast genauso viele Rentiere wie Einwohner. Dann wird im Rentierschlitten, dem uralten Transportmittel, Platz genommen, und Sie gleiten ganz entspannt unter den weiß geschmückten Nadelbäumen hindurch.

 

Abenteuerlicher Spaß im Schnee: Tour mit dem Hundeschlitten
Abenteuerlicher Spaß im Schnee: Tour mit dem Hundeschlitten

SCHNEESCHUHWANDERN – AUF LEISEN SOHLEN DIE RUHE GENIESSEN

Eine weitere interessante Art der Fortbewegung in Finnland ist das Schneeschuhwandern.
Hierbei können Sie die Ruhe der Natur besonders intensiv genießen. Am Anfang ist das Laufen in den großen Schuhen etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach ein paar Metern Übung und der Einweisung Ihres Sami-Guides gehen Sie schnell mit Leichtigkeit über die tief verschneiten Wege. Bei der Wanderung können Sie dem Zwitschern der Vögel oder dem leisen Rauschen des Windes lauschen. Unterwegs machen Sie eine Rast am Lagerfeuer und genießen einen warmen Imbiss. Wenn Sie die Schneeschuhwanderung am Abend machen, können Sie mit etwas Glück das Nordlicht sehen.


EISFISCHEN – EINE DER LIEBLINGSBESCHÄFTIGUNG DER FINNEN

Die nahezu meditative Tätigkeit des Eisangelns sollten Sie unbedingt einmal ausprobieren. Hierzu benötigen Sie nicht einmal einen Angelschein, da das Eisfischen in Finnland unter das Jedermannrecht fällt. Die Gewässer gehören weltweit zu den saubersten. Die richtige Ausrüstung ist recht simpel: warme Kleidung, eine Thermoskanne mit Kaffee, ein normaler 10 -15 cm dicken Eisbohrer, ein Hocker, eine Rute und ein Jigkopf mit einem am Ende der Leine befestigten Köder. Sie werden sehen, während des Wartens bekommen Sie einen frischen, freien, klaren Kopf.

 

Winteridylle am Polarkreis | Foto © Visit Finland/Tina Toermaenen
Winteridylle am Polarkreis | Foto © Visit Finland/Tina Toermaenen

Nach einer wunderbaren Unternehmung an der kalten Luft ist es umso schöner zurück ins Warme zu kommen. Machen Sie es wie die Finnen und entspannen Sie in der Sauna, umgeben vom natürlichen Duft von Birke und Teer. Danach können Sie ein Buch am Kamin lesen oder nach den faszinierenden Erscheinungen am Himmel – den Polarlichtern – Ausschau halten. Mit etwas Glück bekommen Sie die Farbspiele sogar von Ihrem Zimmer aus zu sehen.

 

Haben Sie Lust auf einen Winterurlaub der besonderen Art bekommen? Dann schauen Sie sich doch einmal unsere Ferienhäuser in Lappland an und erleben Sie den ganzen Zauber der kalten Jahreszeit auf finnische Art. Umgeben von einer magischen Landschaft aus Schnee und Eis, weitab der Stressfaktoren der Zivilisation, genießen Sie in den Luxus-Holzhütten urige Gemütlichkeit und modernen Komfort.

 

No Comments Yet

Comments are closed

ÜBER LANDMARK

Seit 1991 ist Landmark als individueller Reiseveranstalter für Luxusreisen ein vertrautes Markenzeichen für anspruchsvolle Kunden. Durch unsere persönliche Kennerschaft der Destinationen, unseren steten Kontakt zu den Villeneigentümern sowie unsere langjährigen Partnerschaften mit den Hotels und Dienstleistern vor Ort gewährleisten wir Ihnen eine objektive und fundierte Reiseberatung.

www.landmark-fine-travel.de

LANDMARK BEI PINTEREST
Natures connections
Travel Tips You Need Before You Leave - Marc and Mandy Show
Traumstrände und spektakuläre Safaris, Savoir vivre und spirituelle Erleuchtung - unser Reiseführer für den August bietet Urlaubsglück für jeden Geschmack!
Online Reiseführer IRLAND von LANDMARK
Online Reiseführer INDONESIEN von LANDMARK
Online Reiseführer INDIEN von LANDMARK

LANDMARK GMBH
Aachener Straße 382
50933 Köln
Tel.: +49 (0)221-170 007 90
Fax: +49 (0)221-170 007 977
info@landmark-fine-travel.de
---
GESCHÄFTSFÜHRER
Herbert Adler & Dr. Martina Gladbach
HRB Köln 22421
Steuernr.: 21558260075
USt-ID: 123058551