Reisebericht Sri Lanka

View Gallery
12 Photos
Eines der Highlights des archäologischen Parks von Polonnaruwa
Reisebericht Sri Lanka
Rundreise Sri Lanka: Polonnaruwa

Liegender Buddha in Polonnaruwa

Source: In Polonnaruwa lassen sich aus Felsen gehauene uralte Buddha-Statuen bestaunen.
Ein guter Platz zum Innehalten
Reisebericht Sri Lanka
Reisebericht Sri Lanka: Strand

Moment der Entspannung an einem der unberührten Küstenabschnitte Sri Lankas

Source: Auch die felsigen Strände haben ihren Reiz.
Was ist das Geheimnis dieses Monolithen?
Reisebericht Sri Lanka
Reisebericht Sri Lanka: Löwenfelsen

Schon der Eingang zum Löwenfelsen ist beeindruckend.

Source: Der Aufstieg auf den Löwenfelsen wird mit spektakulärer Aussicht belohnt.
Eines unser Lieblingsresorts - kein Wunder bei diesem Strand
Reisebericht Sri Lanka
Reisebericht Sri Lanka: Uga Bay Resort

Der Traumstrand des Uga Bay Resorts

Source: Das Uga Bay Resort liegt an einem der schönsten Strände der Insel.
Diese einmalige Landschaft ist eines der Highlights jeder Sri-Lanka-Reise
Reisebericht Sri Lanka
Reisebericht Sri Lanka: Hochland

Atemberaubend weit und grün: Das Hochland Sri Lankas

Source: Hier haben die besten Tees der Welt ihre Wurzeln.
Dem Geheimnis der besten Tees auf der Spur
Reisebericht Sri Lanka
Reisebericht Sri Lanka: Tea Tasting

Tea Tasting auf einer Teeplantage

Source: Vom Anbau bis zum Genuss guten Tees ist es ein interessanter Weg, den man bei einer Plantagentour verfolgen kann.
Den Dickhäutern ganz nah
Reisebericht Sri Lanka
Reisebericht Sri Lanka: Elefanten im Yala-Nationalpark

Im Yala-Nationalpark begegnet man mit etwas Glück wild lebenden Elefanten...

Source: Wild lebenden Elefanten zu begegnen ist ein echtes Gänsehaut-Erlebnis.
Ein seltener Anblick
Reisebericht Sri Lanka
Reisebericht Sri Lanka: Leopard im Yala-Nationalpark

... und Leoparden

Source: Im Yala-Nationalpark herrscht eine hohe Leopardendichte.
Reisebericht Sri Lanka: Einer der traumhaften Orte, die wir erlebt haben
Reisebericht Sri Lanka
Reisebericht Sri Lanka

Reisebericht Sri Lanka: So viel mehr als nur Strände

Source: Der Strand von Waikkal ist nur eine der einmaligen Stationen, an die wir Sie in unserem Reisebericht Sri Lanka entführen.
Reisebericht Sri Lanka
Reisebericht-Sri-Lanka-Aliya-Resort

Eine der vielen Sehenswürdigkeiten von Galle
Reisebericht Sri Lanka
Reisebericht Sri Lanka: Galle

Der Leuchtturm in Galle

Source: Neben diesem Leuchtturm bietet Galle viele Geschäfte und Restaurants sowie Cricket Matches.
Panorama zwischen Tradition und Moderne
Reisebericht Sri Lanka
Reisebericht Sri Lanka: Seema Malaka Tempel

Der Seema Malaka Tempel am Beira-See in Colombo

Source: In Colombo gehören Buddhastatuen und Wolkenkratzer zum Alltagsbild.

Warum der Inselstaat im Indischen Ozean das passende Ziel für alle ist, die sich von einem Land überraschen lassen möchten, erfahren Sie in unserem Reisebericht Sri Lanka. Die Nation legt eine rasante Entwicklung an den Tag und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Glücklicherweise sind die Zeiten, in denen sie durch die Kolonialzeit, den über Jahre andauernden Bürgerkrieg zwischen den Tamilen und den Singhalesen sowie den Tsunami stark beeinträchtigt wurde vorüber. Seit wir selbst vor Ort waren, teilen wir die Begeisterung für die Nation, deren Name übersetzt soviel bedeutet wie „erhabene und strahlende Insel“. Diese Bezeichnung trifft vollkommen zu, denn Sri Lanka bietet eine Kultur- und Naturvielfalt wie kaum ein zweites Fleckchen Erde.

 

Jede Reise beginnt in der Hauptstadt Colombo. Nach Ankunft empfehlen wir einen Aufenthalt von ein bis zwei Nächten, um sich zu akklimatisieren und die Stadt zu erkunden. Unser Hoteltipp ist das RESIDENCE BY UGA ESCAPES, ein kleines Boutique-Hotel im Herzen der Stadt. Wer die quirlige Metropole lieber am Ende seiner Reise kennenlernen möchte, kann nach Ankunft auch nach Waikkal weiterfahren, in einem der Strandhotels übernachten und sich so auf die Insel einstimmen. Das SURIYA RESORT ist dort als erste Unterbringung ideal und garantiert einen sehr angenehmen Start in den Urlaub. Obwohl sich das Hotel direkt am Meer befindet, ist das Baden aufgrund der Unterströmungen nur saisonbedingt möglich.

 

Für einen Badeaufenthalt bietet sich die Ostküste in den Sommermonaten beziehungsweise die Süd- oder Westküste in unserem Winter. Allerdings sind die Strände auf Sri Lanka recht rau und nur begrenzt zum Schwimmen geeignet. Wer nach einer Rundreise an einem Traumstrand entspannen möchte, sollte für ein paar Tage auf die Malediven fliegen. Die Flugzeit von Colombo beträgt lediglich eine Stunde.


VOM LÖWENFELSEN ZUM HÖHLENTEMPEL

Nach einer vier- bis fünfstündigen Fahrt erreicht man die Stadt Sigiriya. Dort befindet sich der weltbekannte Monolith Siha Giri – übersetzt der „Löwenfelsen“. 1982 wurde Sigiriya zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Der Löwenfelsen kann auch heute noch bestiegen werden, je nach Jahreszeit und Wetterverhältnissen am besten recht früh am Morgen, da diese Tour sehr beliebt ist und die zu überwindenden Höhenmeter recht anstrengend sein können.

Sigiriya ist ein optimaler Ausgangspunkt um das kulturelle Dreieck zu entdecken, denn bis Anuradhapura, die erste Hauptstadt der Insel und heute eine beliebte Pilgerstadt, fährt man lediglich eine Stunde. Die beliebteste Pilgerstätte ist der Sri Mahabodhi. Laut Überlieferung wuchs diese Pappel-Feige aus einem Zweig des Baumes, unter dem Buddha die Erleuchtung erlangt haben soll. Nach Sri Lanka soll er im 3. Jahrhundert v. Chr. gekommen sein. Ebenfalls gut zu erreichen ist Dambulla, bekannt für seine buddhistischen Höhlentempel und insgesamt 153 Buddhastatuen.

Wer in Sigiriya übernachten möchte, ist im JETWING VIL UYANA oder im ALIYA RESORT & SPA sehr gut aufgehoben. Für Reisende mit etwas mehr Zeit im Gepäck lohnt es sich zusätzlich ein paar Nächte im ULAGALLA BY UGA ESCAPES bei Anuradhapura zu verbringen und die wunderschöne Natur in Abgeschiedenheit zu genießen.

Auf dem Weg nach Passekudah im Osten der Insel passiert man den archäologischen Park von Polonnaruwa, eine der zu Recht beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Insel. Zu den Hauptanziehungspunkten gehören die vier aus einem Felsen errichteten Buddha-Statuen von Gal Vihara. Durch die Weitläufigkeit des Geländes sollte man hier ein paar Stunden Aufenthalt einplanen, bevor es weiter an die Küste geht.


GOLDGELBE STRÄNDE UND SATTGRÜNE TEEPLANTAGEN

Passekudah hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Badeort der Insel entwickelt, was sowohl an seinem wunderschönen breiten und hellen Sandstrand als auch an dem türkisfarbenem Meer liegt. Nach Erkundung der kulturellen Highlights der Insel bietet sich das hier gelegene UGA BAY BY UGA ESCAPES zu einem erholsamen Aufenthalt an.

Um den Rückweg nach Colombo nicht über den Landweg antreten zu müssen, was fast sieben Stunden dauern kann, raten wir mit Cinnamon Air direkt von Passekudah zu fliegen. Wer jedoch gerade erst Appetit auf Sri Lanka bekommen hat, sollte von der Ostküste in das Hochland Sri Lankas reisen. Die Fahrt führt vorbei an kleinen Wasserfällen und Seen, die inmitten größerer Gebirge hervorschimmern und die landschaftliche Vielfalt des Landes verdeutlichen. Als ersten Stopp empfiehlt sich die Stadt Kandy, deren Hauptsehenswürdigkeit der Zahntempel ist. Dort befindet sich, laut Überlieferung, ein Zahn Buddhas aus dem 4. Jarhundert, der zu den kostbarsten Heiligtümern des Landes zählt.

Weiter führt der Weg nach Nuwara Eliya, dessen  Abgeschiedenheit ein wahrer Segen für Naturliebhaber ist. Zwischen unzähligen Teeplantagen muss man kein Teeexperte sein, um die Faszination dieses Hochplateaus zu spüren. Wer die Atmosphäre intensiv erleben, mehr über den Teeanbau erfahren und auf Wanderrouten einfach etwas entspannen möchte, für den sind ein paar Nächte an diesem Ort ein Muss. Unser Tipp ist die exklusive Bungalowanlage CEYLON TEA TRAILS.


EIN MUSS JEDER REISE: EINEN NATIONALPARK ERLEBEN!

Was bei einem Besuch Sri Lankas auf keinen Fall fehlen sollte, ist ein Aufenthalt in einem der Nationalparks. Von Nuwara Eliya fährt man etwas länger als vier Stunden bis in den Yala-Nationalpark, der die größte Leopardendichte der Welt aufweist. Tierbeobachter aus aller Welt, ausgestattet mit sämtlichem Foto-Equipment, suchen nach dem perfekten Tiermotiv und dem dazugehörigen Abenteuer. Um freilebende Leoparden, Elefanten und weitere Tierarten beobachten zu können, ist ein zeitiges Aufstehen erforderlich. Während der Pirschfahrt beginnt der Sonnenaufgang und die Natur erwacht zum Leben. Mit etwas Geduld und Glück passieren Sie kleine Elefantenfamilien oder können Leoparden bei der Jagd beobachten. Eine gute Kamera zahlt sich aus, wenn Krokodile, Lippenbäre, Büffel, Gazellen und verschiedene Vogelarten als Fotomotive dienen sollen. Der Duft und die Akustik der Natur sind spürbar beeindruckend und wecken garantiert bei jedem das Abenteuergefühl.

Fast schon unglaublich erscheint der Zwischenstopp während der Pirschfahrt, bei dem man plötzlich den imposanten Ozean mit einem unberührten Sandstrand vor Augen hat. Das gerade eröffnete CHENA HUTS BY UGA ESCAPES liegt zwischen Dschungel und Meer, gehört mit seinen zeltartigen Villen aktuell zu den exklusivsten Hotels auf der Insel und ist ein echtes Erlebnis.


KRÖNENDER ABSCHLUSS: RELAXEN IM SÜDEN

Entlang der Südküste befinden sich einige weitere schöne Hotels, die zum Entspannen einladen. Unsere Lieblinge sind das CAPE WELIGAMA und das ANANTARA TANGALLE PEACE HAVEN, da sie großzügige Suiten und Villen, kulinarische Abwechslung und viele Aktivitäten in das Umland bieten.

Einer der bekanntesten Orte am Südzipfel ist Galle, wo sich auch außerhalb der Hotelanlage gute Restaurants und Souvenirgeschäfte befinden. Das einheimische „Tuk Tuk“ dient für Fahrten in den Stadtkern als schnelles sowie preiswertes Fortbewegungsmittel und ist überall auf der Insel präsent. Der niederländische Seefahrereinfluss wird durch das Fort, was zum Weltkulturerbe ernannt wurde, ebenso wie durch die Festungsmauer deutlich. Nicht selten finden im Zentrum Cricket-Spiele statt, welche bei der Bevölkerung einen hohen Stellenwert genießen und zum festen Bestandteil der Kultur geworden sind. Von Galle bis zum Flughafen sind es ungefähr drei Stunden Fahrt. Wer diese entspannt angehen mag, legt noch einen Stopp, vor Antritt der Heimreise, in der Inselhauptstadt ein.

Hat Ihnen unser Reisebericht Sri Lanka Lust auf mehr gemacht? Gerne erzählen wir Ihnen persönlich von unseren Erfahrungen und unterstützen Sie bei der Planung Ihrer individuellen Rundreise.

No Comments Yet

Comments are closed

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

ÜBER LANDMARK

Seit 1991 ist Landmark als individueller Reiseveranstalter für Luxusreisen ein vertrautes Markenzeichen für anspruchsvolle Kunden. Durch unsere persönliche Kennerschaft der Destinationen, unseren steten Kontakt zu den Villeneigentümern sowie unsere langjährigen Partnerschaften mit den Hotels und Dienstleistern vor Ort gewährleisten wir Ihnen eine objektive und fundierte Reiseberatung.

www.landmark-fine-travel.de

LANDMARK BEI PINTEREST
Travel Tips You Need
Traumstrände und spe
10 Gründe jetzt nach
Online Reiseführer I
Online Reiseführer I
Online Reiseführer I
FASZINIERENDES SRI L

LANDMARK GMBH
Aachener Straße 382
50933 Köln
Tel.: +49 (0)221-170 007 90
Fax: +49 (0)221-170 007 977
info@landmark-fine-travel.de
---
GESCHÄFTSFÜHRER
Herbert Adler & Dr. Martina Gladbach
HRB Köln 22421
Steuernr.: 21558260075
USt-ID: 123058551